Mitteilungen

Mosbach, N.W. Auch in diesem Jahr fand wieder das Judo Open Air Turnier der Jugend im hessischen Pfungstadt statt. Trotz nassem Wetter wurden vom Veranstalter der Judoabteilung TSV alle Vorkehrungen getroffen, damit die Wettkämpfe unter freiem Himmel durch das Aufstellen eines Allwetterzeltes mit Regenplane stattfinden konnten. Etwa siebzig Kinder und Jugendliche aus Wiesbaden, Frankfurt, Griesheim, Rimbach, Pfungstadt, Bad Homburg, Bürstadt uvm. waren auch in den Ferien in das zirka 120 Kilometer entfernte Pfungstadt gefahren um sich mit anderen Judokas ihrer Alterklasse zu messen. Vom TV Mosbach waren ebenso sechs junge Judokas am Start, die mit ihrer starken Konkurrenz sehr gut mithalten konnten. Dabei wurden folgende Leistungen erziehlt: In der Alterklasse U11 hat Christopher Brunn in der Gewichtsklasse bis 32,5 Kilo erneut Wettkampferfahrung gesammelt und belegte einen super dritten Platz auf dem Treppchen. David Lachai wurde in der Gewichtsklasse bis 28 Kilo eingewogen. Er verlor lediglich nur einen Wettkampf und landetet dadurch auf dem zweiten Platz. Eduard Kraft konnte im Schwergewicht bis 50 Kilo den ersten Platz für sich entscheiden. Valentino Wilke konnte sich leider im Finalkampf nicht weiter steigern, er belegte in der Gewichtsklasse bis 38 Kilo den dritten Platz auf dem Siegertreppchen. In den Jahrgängen 2007 und 2008 traten Karina Scheck und Leonard Kraft, beide in der Alterklasse U13, an. Karina gewann im System "Best of 3" in der Gewichtsklasse bis 40 Kilo alle Kämpfe vorzeitig mit Ipponwertungen und freute sich sehr über den ersten Platz. Perfekt lief es auch bei Leonard Kraft, der sich im Schwergewicht über 50 Kilo in all seinen Wettkämpfen ebenso den ersten Platz durch Ippon erkämpfte. Alle Judokas freuten sich am Ende des Turniers über Gold,- Silber, und Bronzemedaillen sowie eine schöne Urkunde. Trainer und Betreuer Heinz Schmidt, 6. DAN, sowie die mitgereisten Familien waren stolz und zufrieden mit den Leistungen der Mosbacher Kämpfer. 

 

Mosbach, N.W. Zum ersten Mal wurde das eigene Judoturnier, der "Astoria-Cup" vom Budoclub Samurai in Walldorf in der gleichnamigen Halle "Astoria" veranstaltet, für das sich erfreulicherweise am vergangenen Samstag über 150 männliche und weibliche Nachwuchsjudokas angemeldet haben. Sehr gute Organisation seitens des Veranstalters, für das leibliche Wohl wurde ebenfalls bestens gesorgt. Vom TV Mosbach waren acht Kinder und Jugendliche in den Altersklassen U10, U12 und U15 ganz vorne mit dabei. Die kleinsten Kämpfer in den Jahrgängen 2010, 2011 und 2012 waren aufgeregt und eröffneten die Wettkämpfe an diesem Tag mit David Lachai der in der Gewichtsklasse bis 28 Kilo antrat. David gewann alle Kämpfe durch schöne Würfe und anschliessendem Haltegriff. Für den jungen Mosbacher eine grossartige Leistung die ihm den ersten Platz bescherte. Danach folgte Sophia Wilke, die als kleinste und jüngste Turnierteilnehmerin in der Gewichtsklasse bis 22 Kilo antrat. Auch sie gewann mehrere Kämpfe und musste sich lediglich gegen ein körperlich überlegeneres Mädchen vom BC Schwetzingen geschlagen geben. Sie freute sich über den zweiten Platz auf dem Treppchen. Christopher Brunn musste leider in seiner Gewichtsklasse gedulten, dafür konnten sich seine Wettkampfergebnisse ebenfalls sehen lassen. In der Gewichtsklasse bis 33 Kilo hatte er mit Judokas vom TSV Hirschhorn, Judo Team Bruchsal und ASV Eppelheim zu kämpfen. Christopher konnte eine deutliche Wettkampfverbesserung zeigen und sogar über die volle Wettkampfzeit von zwei Minuten mithalten. Dafür wurde er mit dem dritten Platz auf dem Siegerpodest belohnt. Die jungen Judokas legten somit tolle Ergebnisse vor die ein Ansporn für die folgenden Wettkämpfe der Jahrgänge 2008 und 2009 waren. Eduard Kraft zeigte sich in der Gewichtsklasse bis 50 Kilo wettkampferfahren und ließ seinem Gegner vom BC Walldorf keine Chance. Eduard gewann den Kampf vorzeitig mit Ipponwertung durch einen tollen Wurf mit anschließendem Haltegriff. Valentino Wilke zeigte sich in guter Wettkampflaune. Gemeinsam wurde er in der Gewichtsklasse bis 37 Kilo mit Judokas vom 1. KD Mannheim und 1. BC Schwetzingen eingewogen. Im Auftakt konnte er den ersten Sieg bei einem Unentschieden nach abgelaufener Zeit durch Technikvorteil für sich entscheiden, auch in der darauffolgenden Begegnung  hielt er über die volle Wettkampfzeit Stand. Ein sehr guter zweiter Platz. Auch bei den älteren Judokas der Jahrgänge 2006 und 2007 ging es an diesem Tag erfolgreich weiter. Karina Scheck die in der Gewichtsklasse bis 40 Kilo bei den Mädchen kämpfte musste nach abgelaufener Wettkampfzeit in die Verlängerung. Sie hat gut gekämpft und musste lediglich den ersten Platz an ihre Gegnerin vom TSV Tauberbischofsheim abgeben. Für Karina ein weiterer Wettkamperfolg auf dem zweiten Platz. Leonard Kraft kämpfte im Schwergewicht über 60 Kilo. Seine Wettkampfgegner aus den Vereinen Heidelberg und Eppelheim waren ihm teils körperlich überlegen, dennoch konnte Leonard im Wettkampfgeschehen mithalten und gewann durch Würfe und Haltegriffe. Damit freute er sich über den dritten Platz auf dem Siegertreppchen. Silas Holdermüller bestreitete an diesem Samstag erst seinen zweiten Wettkampf überhaupt, er konnte sich sehr gut gegen den Braungurtträger vom BC Karlsruhe durchsetzen. Silas sammelte weiterhin Wettkampferfahrungen und freute sich am Ende über den zweiten Platz. Für die erstplatzierten Judokas gab es einen goldenen Pokal, die Plätze zwei und drei wurden durch Silber und Bronzemedaillen belohnt. Alle Kämpfer bekamen eine schöne Teilnahmeurkunde.                                       
Alle Judokas und die mitgereisten Eltern freuten sich sehr über die Betreuung von Verena Thumm, 2. DAN, die an diesem Tag ihre zahlreichen Wettkampferfahrungen erfolgreich einbrachte. 
 
 

Liebe Judokas und Judo-Freunde,

wir laden Euch recht herzlich zu unserem diesjährigen Sommerfest am Sonntag den 14. Juli 2019 ein.

Das Fest findet wie gewohnt in der Neckarelzer Waldhütte am Stutz statt. Wir starten dieses mal etwas früher um 12 Uhr.
Ab 13.00 Uhr
 kann gegrillt werden. Ab 15.30 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen. Jeder bringt bitte sein Grillgut nebst Alu-schale, Teller und Besteck selbst mit.
Getränke werden vom Förderverein gesponsert. Kuchen- und Salatspenden sind willkommen. 

Wer sich sportlich betätigen möchte, darf beim Spiele-Parcours mitmachen. Für die kleinsten Teilnehmer gibt‘s dann eine kleine Belohnung aus der Tombola und für die großen ein Extra-Bier :-). 

Eure Anmeldung zum Fest benötigen wir spätestens bis zum 02. Juli 2019 mit: Name, Anzahl der Personen, Kuchen- und Salatspenden. Ihr könnt Euch in die Liste im Dojo eintragen.

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme, auf einen Wettergott, der es gut mit uns meint, und auf ein gutes Gelingen! 

Herzliche Grüße

Eduard Maier
Judo-Förderverein

                      

Mosbach. Chris. In den Pfingstferien nahmen drei Judokids vom TV Mosbach am Weinstraßenturnier in Bad Dürkheim teil. Es handelt sich dabei um das seit vielen Jahren ausgetragene Sommerturnier der Dürkheimer Judo Vereinigung. Wenn junge Judokas vom TV Mosbach in einem andren Landesverband starten, ist die Aufregung zu Beginn erfahrungsgemäß immer höher, da sie nie wissen, was auf sie zukommt. Der Mosbacher Luis Kretschmer wurde in der Gewichtsklasse bis 23 kg eingewogen. Luis hat gute Leistungen erbracht. In der Endabrechnung kam er  auf den dritten Platz und war stolz auf die Bronzemedaille mit Siegerurkunde.. Für  Christopher Brunn war es erst der zweite Wettkampf an dem er nach Absolvierung des Grundkurses teilnahm. Er kämpfte in der Gewichtsklasse bis 32 kg großartig und schaffte es mit schönem Judo ebenfalls aufs Siegerpodest, denn er belegte auch den dritten Platz und damit die Bronzemedaille. David Lachai bis 28 kg hatte es in seiner Gruppe mit Hannes Braun und Luis Brunner de Sousa beide von der Dürkheimer Judo Vereinigung und Lissi Kessel vom JC Schindhard zu tun. Er zeigte tolle Würfe und er gewann alle drei Kämpfe hintereinander alle mit vorzeitigen Ippon-Siegen und kam damit auf direktem Weg zur Goldmedaille. Der Sieg ist hoch zu bewerten, da er nur sehr gute Gegner hatte. Bei ihm zeigte sich die Erfahrung, die er bei seinen Kämpfen in den letzten Wochen gesammelt hat; aber auch der regelmäßige Trainingsbesuch zahlte sich jetzt aus. Die betreuenden Eltern waren stolz auf ihre jungen Judokas.

 

Mosbach, N.W. Ende Mai fand zum dritten Mal der Frühlingspokal-Cup in der Waldsporthalle in Viernheim statt. Etwa fünfzig Nachwuchsjudokas trafen sich am Sonntag zu diesem kleinen Turnier der Altersklasse U10 in den Jahrgängen 2010/2011 und 2012. Die Trauben hingen hoch, denn auf den ausgehängten Teilnehmerlisten der einzelnen Wettkämpfe war bereits vorab zu erkennen, daß aus den großen Vereinen wie Karlsruhe, Pforzheim, Sinzheim, Speyer, Schwetzingen eine starke Wettkampfbegegnung zu erwarten war. In kleiner Besetzung stellten sich dieser Herausforderung David Lachai und Sophia Wilke vom TV Mosbach. David kämpfte in der Gewichtsklasse bis 28 Kilo. Seinen ersten Kampf musste er gegen Marius Pessarella vom PS Karlsruhe antreten, dem er eine Woche zuvor bereits im Wettkampf gegenüber stand. David hat gut gekämpft, lag mit einer Waza-ari Wertung vorne und konnte sich aber nach abgelaufener Kampfzeit leider aus einem Haltegriff nicht mehr befreien. Die folgenden Kämpfe musste David gegen ein Geschwisterpaar aus Pforzheim antreten die ihm beide körperlich deutlich überlegen waren. Trotz Verletzung hat sich David tapfer geschlagen und belegte damit Platz drei auf dem Siegertreppchen. Eine Verbesserung seiner Wettkampftechniken war bereits an diesem Tag deutlich sichtbar. Sophia Wilke, die als kleinste und jüngste Turnierteilnehmerin in der leichtesten Gewichtsklasse bis 22 Kilo eingewogen wurde hatte im ersten Wettkampf keine Mühe gegen die Gelbgurtträgerin Annika Schulte aus Speyer und siegte vorzeitig mit einem tollen Wurf und anschliessendem Haltegriff. Im nachfolgenden Kampf gegen Chiara Lanz vom JC Sinzheim stand es nach abgelaufener Zeit unentschieden, Sophia konnte aber auch diesen Sieg durch aktiveres Wettkampfverhalten für sich entscheiden. Die Nervosität stieg jedoch noch einmal an als sie im Finale Mia Wilhelm vom 1. BC Schwetzingen gegenüber stand. Ihre Wettkampfgegnerin trug bereits den gelb-orange-Gürtel und war ihr körperlich deutlich überlegen. Leider konnte Sophia im letzten und entscheidenden Kampf kräftemäßig nicht mehr mithalten und konnte sich aus einem Haltegriff nicht mehr befreien. Eine sehr gute Leistung gegen die starke Konkurrenz, damit landete sie auf dem zweiten Platz.  

Unterkategorien

Mosbach, N.W. Am vergangenen Samstag trug der Budo Club zum ersten Mal die Kreismeisterschaften des Rhein-Neckar-Odenwald-Kreises in Walldorf aus. Gute Organisation seitens des Veranstalters in einer schönen Halle. Am Start waren über achtzig Kinder. Acht junge Judokas vom TV Mosbach überzeugten mit tollen Leistungen ohne Wettkampferfahrung auf fremden Matten. Umso erstaunlicher sind die erziehlten Wettkampfergebnisse. Im Einzelnen wurde folgende Ergebnisse erreicht: im Pool 8 und Pool 6 männlich belegten J. Nübel und David Lachai mit tollen Ergebnissen die ersten Plätze gegen Judokas vom ASV Eppelheim, TV Waibstadt, BC Walldorf und wurden somit Kreismeister in ihrer Klasse. Luis Kretschmer und Robin Schneider die im gleichen Pool 1 eingewogen wurden mussten sogar einen Wettkampf innerhalb des gleichen Vereins gegeneinander austragen. Robin musste sich im Endkampf gegen Luis geschlagen geben und belegte einen sehr guten Platz 3. Luis verlor nur einen Kampf und freute sich über Platz 2. Im Pool 10 hatte es Christopher Brunn mit starken Gegnern aus Eppelheim und Tauberbischofsheim zu tun, welches eine erste Herausforderung für ihn auf der Wettkampfmatte war. Ehrgeizig kämpfte sich Christopher auf Platz 3. Bei Raffael Zimmermann konnten sich seine ersten Wettkampfergebnisse ebenfalls sehen lassen. Im Pool 2 erkämpfte er sich mit den ersten erlernten Wettkampftechniken aus dem Training den sehr guten 3. Platz. Auch Tim Angstmann hatte keinerlei Furcht sich seinen Gegner aus Heidelberg und Eppelheim zu stellen. Mutig präsentierte er sich auf der Wettkampfmatte und erzielte dadurch den 3. Platz. Bei den Mädchen freute sich Sophia Wilke im Pool 1 über den 1. Platz. Ihre Konkurrentinnen aus den Judovereinen Heidelberg un Eppelheim hatten das Nachsehen. Sie freute sich sehr als Kreismeisterin über ihren Pokal. Alle Judokas des TV Mosbach haben sich damit für die Bezirkseinzelmeisterschaften U10 qualifiziert, die voraussichtlich im Herbst 2019 in Karlsruhe stattfinden.
 
Das Bild zeigt die jungen Judokas mit ihren Urkunden, Medaillen und Pokalen sowie ihre Trainer die sehr stolz auf die erzielten Ergebnisse der Judokas des TV Mosbach sind.
 
 
Mosbach, N.W. Am vergangenen Wochenende fanden zum ersten Mal in Walldorf auch die Kreismeisterschaften der Jugend in der Altersklasse U12 und U15 statt. Die Meisterschaften wurden vom BC Walldorf in der Astoria Halle ausgetragen. In den Jahrgängen 2008 und 2009 waren zahlreiche Judokas aus der Rhein-Neckar-Odenwald Region angereist um sich für die kommenden Bezirksmeisterschaften der U12 am 16.2.19 in Viernheim zu qualifizieren. Vom TV Mosbach waren sieben Judokas U12 und drei aus der U15 am Start die großartige Erfolge erzielt haben. Ergebnisse U12: in der Gewichtsklasse bis 26 Kilo belegte Alexander Neubert den 2. Platz. Er gewann alle Kämpfe gegen Judokas vom JSC Heidelberg sowie SG Nussloch. Nur eine Niederlage musste er gegen Yaron Altmeyer vom TV Eberbach hinnehmen.
Madlen Ammerbacher hatte in ihrer Gewichtsklasse bis 28 Kilo Glück durch Freilose die ihr in der Endabrechnung den 1. Platz und Kreismeisterin bescherte. Marius Bechtold verlor in der Gewichtsklasse bis 31 Kilo zu seinem Vorteil auch nur einen Kampf und freute sich über Platz 2 auf dem Treppchen. David Waibel, Jessy Krüger und Valentino Wilke wurden zusammen mit anderen Judokas der Vereine Heidelberg und Eppelheim in der Gewichtsklasse bis 34 Kilo eingewogen. Wettkämpfe innerhalb des eigenen Vereines fanden jedoch nicht statt. David Waibel der zum ersten Mal auf einem Wettkampf überhaupt war konnte anfangs seine Leistungen gut präsentieren, leider hat es im Endergebnis für den Neunjährigen nur auf den undankbaren 5. Platz gereicht. Für David war es trotzdem ein gutes erstes Wettkampfergebnis. Jessy Krüger konnte sich in seinem ersten Wettkampf prompt einen Sieg erkämpfen und kam dadurch in die nächte Runde. Im Finale verlor er leider gegen Kolja Leciejewoki vom JSC Heidelberg. Trotz starker Verletzung im Gesicht durch diesen Kampf freute sich Jessy sehr über den 2. Platz. Valentino Wilke rutschte nach dem ersten verlorenen Kampf direkt in die Trostrunde. Danach hatte er nur noch die Chance auf Platz 3, den er sich durch die beiden nachfolgenden gewonnenen Kämpfe auch sicherte.
Kreismeister in der Gewichtsklasse bis 50 Kilo wurde an diesem Tag Eduard Kraft. Er ließ seinem Gegner Vadim Gillert vom TV Schwarzach keine Chance und sicherte sich den Meistertitel.
Ergebnisse der U15: Karina Scheck holte sich an diesem Tag die Silbermedaille. In der Gewichtsklasse bis 40 Kilo konnte sie sich leider nicht gegen alle ihre Konkurrentinnen durchsetzen. Leonard Kraft hatte ebenso einen sehr starken Gegner vom Judoclub Angelbachtal. Im Schwergewicht über sechzig Kilo freute er sich aber über den 2. Platz.
Silas Holdermüller ging sehr mutig und zuversichtlich an seinem ersten Wettkampf auf seinen Gegner zu. Er hatte jedoch keine Chance gegen den Braungurtträger vom JSC Heidelberg und konnte einen ersten Wettkampfeindruck sammeln. In der Gewichtsklasse bis 46 Kilo bekam er dafür die Silbermedaille.