Mitteilungen

Mosbach, N.W. Am vergangenen Wochenende fand die Bezirks-EM in der Altersklasse U12 der Jungen und Mädchen statt, die vom Viernheimer JC ausgerichtet wurde. Sechs junge Judokas haben an dieser Meisterschaft mit Qualifikations- und Aufstiegschancen teilgenommen. Dabei waren zahlreiche Kämpfer aus den Kreisen Rhein-Neckar-Odenwald, Karlsruhe, Mannheim und Nordschwarzwald nach Viernheim gereist um sich als die ersten sechs Plazierten für die Landeseinzelmeisterschaften am 23.3. in Waldshut Tiengen, nahe der Schweizer Grenze, zu qualifizieren. Die Ergebnisse in den Jahrgängen 2008 und 2009 der Mosbacher Judokas kann sich durchaus sehen lassen. Madlen Ammerbacher kämpfte sich in der Gewichtsklasse bis 28 Kilo durch vorzeitige Ipponwertungen auf Platz 2. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit im Wettkampf gegen Solina Lambert vom JSC Heidelberg entging sie nur knapp dem Sieg. Alexander Neubert konnte seinen ersten Kampf in der Hauptrunde gegen Ennio Sossai vom PSK für sich gewinnen. Die nachfolgenden Kämpfe konnte Alexander nicht alle zu seinem Vorteil gewinnen, jedoch reichte es für ihn auf einen sehr guten 5. Platz. Marius Bechtold (Gewichtsklasse bis 31 Kilo) kam durch ein Freilos direkt in die nächste Runde. Seinen ersten Kampf in der Hauptrunde musste Marius an Ilja Komblowksi aus Rastatt abgeben. Die nachfolgenden Kämpfe gegen Judokas vom BCK und Bühlertal gewann er mit vorzeitigen Ipponwertungen. Im Kampf um Platz 3 hatte Marius leider kein Glück und landete ebenfalls auf dem sehr guten 5. Platz. In der Gewichtsklasse bis 34 Kilo konnte sich Jessy Krüger anfangs in der Hauptrunde sehr gut gegen Tamino Ruocco aus Bruchhausen schlagen. Den nächsten Kampf musste er leider abgeben an Noah Baur aus Rastatt. Im letzten Kampf der Trostrunde musste Jessy Krüger gegen seinen eigenen Vereinskameraden Valentino Wilke antreten den er leider nur knapp verlor. Im Endergebnis hat es für ihn nur auf Platz 9 gereicht. Valentino Wilke der ebenfalls in der Gewichtsklasse bis 34 Kilo eingewogen wurde konnte den hohen Anforderungen dieser Meisterschaft nicht Stand halten. Nach Niederlagen gegen Judokas vom PSK und Budoclub Schwetzingen reichte es für Valentino nur auf Platz 7. Eduard Kraft zeigte an diesem Tag grossartige Wettkampfleistungen. Er gewann alle Kämpfe gegen Judokas aus Weinheim, Rastatt sowie Bruchhausen mit vorzeitigen Ipponwertungen. Damit konnte Eduard das beste Ergebnis an diesem Tag erzielen und freute sich sehr über die Goldmedaille als Bezirksmeister in der Gewichtsklasse bis 50 Kilo. Trainer und Betreuer Heinz Schmidt war sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Schützlinge !
 
Bild: Eduard Kraft bei seinem Finalkampf
 

Mosbach. Chris. Am Wochenende fanden die Internationalen offenen Judo-Einzelmeisterschaften der Frauen in Belgien /Herstal statt. Verena Thumm von der Judoabteilung des TV Mosbach war in ihrer Gewichtsklasse mit weiteren 28 Teilnehmerinnen bis 52 kg eingewogen worden. Das Teilnehmerfeld war sehr gut besetzt, denn die Judokas kamen z. B. aus Kanada, den USA, Argentinien, Frankreich, Holland, Belgien, Deutschland und noch vielen anderen Ländern. Es waren überwiegend Athletinnen aus den Nationalmannschaften. Die Organisation vom Belgischen Judo- verband hatte sich bei der Planung entschieden, nicht sofort das reine Ko-System anzuwenden, sondern losten zunächst dreier/vierer Gruppen in denen jede gegen jede kämpfen musste und nur die zwei Gruppenersten kamen in die Hauptrunde mit Ko-System und Trostrunde. Damit war sichergestellt, dass die weit angereisten Teilnehmer mindestens drei Kämpfe zu absolvieren hatten. Verena Thumm hatte es im ersten Gruppenkampf mit Naomi van Krevel von RTc Zuid West zu tun. Hier kämpfte sie wie immer konzentriert und schaffte bereits nach 48 Sekunden mit einem schönen Hüftwurf den vorzeitigen Sieg. Als zweite Gruppengegnerin hatte sie Linda Besnard von Acbb. Hier setzte Verena nach 63 Sekunden eine große Außensichel an. Für diesen Wurf gaben die Kampfrichter eine Ippon-Wertung und Verena war Gruppensiegerin und damit in der Hauptrunde. Im ersten Kampf traf sie hier auf Doriane Colman aus US Orleans. Es war ein sehr spannender Kampf, den Verena vor Zeitablauf wieder mit einem vollen Punkt beendete. Jetzt hieß ihre Gegnerin Noemi Brochot aus Frankreich. Auch sie musste Verena nach 1 Minute und 45 Sekunden zum Sieg gratulieren. Im Halbfinale stand sie jetzt Marie Orsini aus US Orleans gegenüber. Diese hatte sich bisher ebenfalls stark gezeigt und erfolgreich durchgesetzt. Verena versuchte zunächst keine Direktangriffe, sondern setzte auf Kombinationen. Damit gelang ihr eine Wazaari-Wertung, was ihr einen halben Punkt einbrachte. In der dritten Minute gelang ihr mit ihrer Spezialtechnik dem Hüftwurf jedoch noch eine Ippon-Wertung und auch diese Begegnung war vorzeitig beendet. Somit war das Finale erreicht. Die Finalgegnerin war Naomi van Krevel von RTc Zuid West, die in der Hauptrunde auch alle ihre Gegnerinnen besiegte . Das war jedoch dieselbe Judoka, die Verena in ihrer Vorrunde im ersten Kampf nach 48 Sekunden besiegt hatte. Der Endkampf lief zunächst ausgeglichen. Verena schaffte nach 2 Minuten und einigen Sekunden mit einem Wurf eine Wazaari-Wertung, kämpfte im Bodenkampf weiter und wurde dabei von ihrer Gegnerin mit einer Würgetechnik zur Aufgabe gezwungen und die Kampfrichter erklärten sie zur Siegerin. So sicherte sie sich den Turniersieg und die Goldmedaille. Verena ärgerte sich zwar kurz über ihre Unachtsamkeit, war letztlich aber über den zweiten Platz und den Turnierverlauf doch zufrieden. Auf Grund des 1. Platzes bei den Deutschen Meisterschaften in Stuttgart Ende Januar und die hervorragenden Leistungen in Belgien wurde Verena jetzt vom Deutschen Judo-Bund für den Grand Prix in Düsseldorf vom 22. bis 24. Februar nominiert. Dabei handelt es sich um das größte internationale Turnier im Judo in Deutschland (Topturnier) mit über 600 Teilnehmern.

 

Die Bilder zeigen Verena mit Silbermedaille auf dem Siegerpodest und einmal bei der Ausführung eines Kopfwurfes.

 

Mosbach, N.W. Am vergangenen Samstag trug der Budo Club zum ersten Mal die Kreismeisterschaften des Rhein-Neckar-Odenwald-Kreises in Walldorf aus. Gute Organisation seitens des Veranstalters in einer schönen Halle. Am Start waren über achtzig Kinder. Acht junge Judokas vom TV Mosbach überzeugten mit tollen Leistungen ohne Wettkampferfahrung auf fremden Matten. Umso erstaunlicher sind die erziehlten Wettkampfergebnisse. Im Einzelnen wurde folgende Ergebnisse erreicht: im Pool 8 und Pool 6 männlich belegten J. Nübel und David Lachai mit tollen Ergebnissen die ersten Plätze gegen Judokas vom ASV Eppelheim, TV Waibstadt, BC Walldorf und wurden somit Kreismeister in ihrer Klasse. Luis Kretschmer und Robin Schneider die im gleichen Pool 1 eingewogen wurden mussten sogar einen Wettkampf innerhalb des gleichen Vereins gegeneinander austragen. Robin musste sich im Endkampf gegen Luis geschlagen geben und belegte einen sehr guten Platz 3. Luis verlor nur einen Kampf und freute sich über Platz 2. Im Pool 10 hatte es Christopher Brunn mit starken Gegnern aus Eppelheim und Tauberbischofsheim zu tun, welches eine erste Herausforderung für ihn auf der Wettkampfmatte war. Ehrgeizig kämpfte sich Christopher auf Platz 3. Bei Raffael Zimmermann konnten sich seine ersten Wettkampfergebnisse ebenfalls sehen lassen. Im Pool 2 erkämpfte er sich mit den ersten erlernten Wettkampftechniken aus dem Training den sehr guten 3. Platz. Auch Tim Angstmann hatte keinerlei Furcht sich seinen Gegner aus Heidelberg und Eppelheim zu stellen. Mutig präsentierte er sich auf der Wettkampfmatte und erzielte dadurch den 3. Platz. Bei den Mädchen freute sich Sophia Wilke im Pool 1 über den 1. Platz. Ihre Konkurrentinnen aus den Judovereinen Heidelberg un Eppelheim hatten das Nachsehen. Sie freute sich sehr als Kreismeisterin über ihren Pokal. Alle Judokas des TV Mosbach haben sich damit für die Bezirkseinzelmeisterschaften U10 qualifiziert, die voraussichtlich im Herbst 2019 in Karlsruhe stattfinden.

 

Das Bild zeigt die jungen Judokas mit ihren Urkunden, Medaillen und Pokalen sowie ihre Trainer die sehr stolz auf die erzielten Ergebnisse der Judokas des TV Mosbach sind.

 

 

Mosbach, N.W. Am vergangenen Wochenende fanden zum ersten Mal in Walldorf auch die Kreismeisterschaften der Jugend in der Altersklasse U12 und U15 statt. Die Meisterschaften wurden vom BC Walldorf in der Astoria Halle ausgetragen. In den Jahrgängen 2008 und 2009 waren zahlreiche Judokas aus der Rhein-Neckar-Odenwald Region angereist um sich für die kommenden Bezirksmeisterschaften der U12 am 16.2.19 in Viernheim zu qualifizieren. Vom TV Mosbach waren sieben Judokas U12 und drei aus der U15 am Start die großartige Erfolge erzielt haben. Ergebnisse U12: in der Gewichtsklasse bis 26 Kilo belegte Alexander Neubert den 2. Platz. Er gewann alle Kämpfe gegen Judokas vom JSC Heidelberg sowie SG Nussloch. Nur eine Niederlage musste er gegen Yaron Altmeyer vom TV Eberbach hinnehmen.

Madlen Ammerbacher hatte in ihrer Gewichtsklasse bis 28 Kilo Glück durch Freilose die ihr in der Endabrechnung den 1. Platz und Kreismeisterin bescherte. Marius Bechtold verlor in der Gewichtsklasse bis 31 Kilo zu seinem Vorteil auch nur einen Kampf und freute sich über Platz 2 auf dem Treppchen. David Waibel, Jessy Krüger und Valentino Wilke wurden zusammen mit anderen Judokas der Vereine Heidelberg und Eppelheim in der Gewichtsklasse bis 34 Kilo eingewogen. Wettkämpfe innerhalb des eigenen Vereines fanden jedoch nicht statt. David Waibel der zum ersten Mal auf einem Wettkampf überhaupt war konnte anfangs seine Leistungen gut präsentieren, leider hat es im Endergebnis für den Neunjährigen nur auf den undankbaren 5. Platz gereicht. Für David war es trotzdem ein gutes erstes Wettkampfergebnis. Jessy Krüger konnte sich in seinem ersten Wettkampf prompt einen Sieg erkämpfen und kam dadurch in die nächte Runde. Im Finale verlor er leider gegen Kolja Leciejewoki vom JSC Heidelberg. Trotz starker Verletzung im Gesicht durch diesen Kampf freute sich Jessy sehr über den 2. Platz. Valentino Wilke rutschte nach dem ersten verlorenen Kampf direkt in die Trostrunde. Danach hatte er nur noch die Chance auf Platz 3, den er sich durch die beiden nachfolgenden gewonnenen Kämpfe auch sicherte.

Kreismeister in der Gewichtsklasse bis 50 Kilo wurde an diesem Tag Eduard Kraft. Er ließ seinem Gegner Vadim Gillert vom TV Schwarzach keine Chance und sicherte sich den Meistertitel.

Ergebnisse der U15: Karina Scheck holte sich an diesem Tag die Silbermedaille. In der Gewichtsklasse bis 40 Kilo konnte sie sich leider nicht gegen alle ihre Konkurrentinnen durchsetzen. Leonard Kraft hatte ebenso einen sehr starken Gegner vom Judoclub Angelbachtal. Im Schwergewicht über sechzig Kilo freute er sich aber über den 2. Platz.

Silas Holdermüller ging sehr mutig und zuversichtlich an seinem ersten Wettkampf auf seinen Gegner zu. Er hatte jedoch keine Chance gegen den Braungurtträger vom JSC Heidelberg und konnte einen ersten Wettkampfeindruck sammeln. In der Gewichtsklasse bis 46 Kilo bekam er dafür die Silbermedaille. 

 

  

Kreismeisterschaften U10/U12/U15 am 2.2.19 in Walldorf

 

 

-Verena Thumm vom TV Mosbach Deutsche Meisterin 2019 bis 52 kg-

Mosbach. Chris. Am letzten Samstag/Sonntag fanden in Stuttgart die Deutschen Einzelmeisterschaften 2019 der Damen und Herrn im Judo statt. Am Start waren die 400 besten Judokas aus Deutschland. Auch Verena Thumm vom TV Mosbach war qualifiziert. Nach dem 1. Platz 2013, dem 2. Platz 2014 und 3. Plätzen 2015/2016/2017 und 2018 ging sie mit großen Erwartungen bei diesen Meisterschaften an den Start. In ihrer Gewichtsklasse bis 52 kg wurden 22 Kämpferinnen eingewogen. Im ersten Kampf hatte sie Rosa Wendt vom JC Godshorn aus Niedersachsen zur Gegnerin. Verena kämpfte konzentriert und konnte bereits nach 33 Sekunden die Matte als Siegerin verlassen. In der zweiten Runde hatte sie es mit Carina Schumacher vom DJK Eichstätt aus Bayern zu tun. Auch hier zeigte Verena ihre Klasse und gewann bereits nach 40 Sekunden wieder mit einer Ippon-Wertung. Im Viertelfinale war ihre Gegnerin Roxana Conradus vom JC Mending aus dem Rheinland. Auch hier spielte Verena ihre Erfahrung aus und man sah ständig großartige Wurfkombinationen, die schließlich nach 2 Minuten und 48 Sekunden zum verdienten Ippon-Sieg führten. Damit qualifizierte sie sich fürs Halbfinale. Hier stand ihr jetzt Julia Mollet von DJK Eppelheim, ebenfalls eine Badnerin gegenüber, die Verena aus vielen Trainingseinheiten in Heidelberg kannte. Unter tosendem Beifall des fachkundigem Publikum gelang Verena bereits nach 22 Sekunden ein vorzeitiger Sieg und damit war das Finale erreicht. Die Finalgegnerin hieß Nathalie Rouviere vom TSV München-Großhadern (Bayern). Auch sie hatte bisher alle 4 Kämpfe gewonnen. Jedoch im Halbfinale durch Kampfverlängerung über 9 Minuten kämpfen müssen. Der Endkampf verlief dann von der ersten Sekunde an spannend und der Kampf ging über die volle Zeit von 4 Minuten. Verena hatte sich jedoch mit einer Wazaari-Wertung einen Vorteil verschafft, sodass die Kampfrichter sie zur Siegerin erklären mussten. Damit hat Verena einen grandiosen Erfolg zu verzeichnen und ist zum 2. Mal Deutsche Meisterin bei den Frauen in der Gewichtsklasse bis 52 kg. Sie konnte bei dieser Meistersschaft ihr Potential zeigen und bestätigte damit die Erfolge, die sie in den letzten Jahren auch international errungen hat.

Bilder: Siegerehrung bis 52 kg; u. Verena in Aktion mit Hüftwurf zur linken Seite

 

 

Judo Baden-Württemberg-Liga in Mosbach und Heimkampftag unserer Männer-Mannschaft! Am 24. 02. wollen wir Euch zu unserem Heimkampftag in der Sporthalle der Waldsteige-Grundschule einladen. Allen Judo-Fans und auch Judo-Laien, die sich ein erstes Bild unseres tollen Sports machen wollen, werden wir an diesem Tag heiße, attraktive und erfolgreiche Kämpfe bieten.

Verhungern muss übrigens auch keiner. Dafür sorgt unser Förderverein mit einem kleinen Buffet. Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Unterkategorien

Mosbach, N.W. Am vergangenen Samstag trug der Budo Club zum ersten Mal die Kreismeisterschaften des Rhein-Neckar-Odenwald-Kreises in Walldorf aus. Gute Organisation seitens des Veranstalters in einer schönen Halle. Am Start waren über achtzig Kinder. Acht junge Judokas vom TV Mosbach überzeugten mit tollen Leistungen ohne Wettkampferfahrung auf fremden Matten. Umso erstaunlicher sind die erziehlten Wettkampfergebnisse. Im Einzelnen wurde folgende Ergebnisse erreicht: im Pool 8 und Pool 6 männlich belegten J. Nübel und David Lachai mit tollen Ergebnissen die ersten Plätze gegen Judokas vom ASV Eppelheim, TV Waibstadt, BC Walldorf und wurden somit Kreismeister in ihrer Klasse. Luis Kretschmer und Robin Schneider die im gleichen Pool 1 eingewogen wurden mussten sogar einen Wettkampf innerhalb des gleichen Vereins gegeneinander austragen. Robin musste sich im Endkampf gegen Luis geschlagen geben und belegte einen sehr guten Platz 3. Luis verlor nur einen Kampf und freute sich über Platz 2. Im Pool 10 hatte es Christopher Brunn mit starken Gegnern aus Eppelheim und Tauberbischofsheim zu tun, welches eine erste Herausforderung für ihn auf der Wettkampfmatte war. Ehrgeizig kämpfte sich Christopher auf Platz 3. Bei Raffael Zimmermann konnten sich seine ersten Wettkampfergebnisse ebenfalls sehen lassen. Im Pool 2 erkämpfte er sich mit den ersten erlernten Wettkampftechniken aus dem Training den sehr guten 3. Platz. Auch Tim Angstmann hatte keinerlei Furcht sich seinen Gegner aus Heidelberg und Eppelheim zu stellen. Mutig präsentierte er sich auf der Wettkampfmatte und erzielte dadurch den 3. Platz. Bei den Mädchen freute sich Sophia Wilke im Pool 1 über den 1. Platz. Ihre Konkurrentinnen aus den Judovereinen Heidelberg un Eppelheim hatten das Nachsehen. Sie freute sich sehr als Kreismeisterin über ihren Pokal. Alle Judokas des TV Mosbach haben sich damit für die Bezirkseinzelmeisterschaften U10 qualifiziert, die voraussichtlich im Herbst 2019 in Karlsruhe stattfinden.
 
Das Bild zeigt die jungen Judokas mit ihren Urkunden, Medaillen und Pokalen sowie ihre Trainer die sehr stolz auf die erzielten Ergebnisse der Judokas des TV Mosbach sind.
 
 
Mosbach, N.W. Am vergangenen Wochenende fanden zum ersten Mal in Walldorf auch die Kreismeisterschaften der Jugend in der Altersklasse U12 und U15 statt. Die Meisterschaften wurden vom BC Walldorf in der Astoria Halle ausgetragen. In den Jahrgängen 2008 und 2009 waren zahlreiche Judokas aus der Rhein-Neckar-Odenwald Region angereist um sich für die kommenden Bezirksmeisterschaften der U12 am 16.2.19 in Viernheim zu qualifizieren. Vom TV Mosbach waren sieben Judokas U12 und drei aus der U15 am Start die großartige Erfolge erzielt haben. Ergebnisse U12: in der Gewichtsklasse bis 26 Kilo belegte Alexander Neubert den 2. Platz. Er gewann alle Kämpfe gegen Judokas vom JSC Heidelberg sowie SG Nussloch. Nur eine Niederlage musste er gegen Yaron Altmeyer vom TV Eberbach hinnehmen.
Madlen Ammerbacher hatte in ihrer Gewichtsklasse bis 28 Kilo Glück durch Freilose die ihr in der Endabrechnung den 1. Platz und Kreismeisterin bescherte. Marius Bechtold verlor in der Gewichtsklasse bis 31 Kilo zu seinem Vorteil auch nur einen Kampf und freute sich über Platz 2 auf dem Treppchen. David Waibel, Jessy Krüger und Valentino Wilke wurden zusammen mit anderen Judokas der Vereine Heidelberg und Eppelheim in der Gewichtsklasse bis 34 Kilo eingewogen. Wettkämpfe innerhalb des eigenen Vereines fanden jedoch nicht statt. David Waibel der zum ersten Mal auf einem Wettkampf überhaupt war konnte anfangs seine Leistungen gut präsentieren, leider hat es im Endergebnis für den Neunjährigen nur auf den undankbaren 5. Platz gereicht. Für David war es trotzdem ein gutes erstes Wettkampfergebnis. Jessy Krüger konnte sich in seinem ersten Wettkampf prompt einen Sieg erkämpfen und kam dadurch in die nächte Runde. Im Finale verlor er leider gegen Kolja Leciejewoki vom JSC Heidelberg. Trotz starker Verletzung im Gesicht durch diesen Kampf freute sich Jessy sehr über den 2. Platz. Valentino Wilke rutschte nach dem ersten verlorenen Kampf direkt in die Trostrunde. Danach hatte er nur noch die Chance auf Platz 3, den er sich durch die beiden nachfolgenden gewonnenen Kämpfe auch sicherte.
Kreismeister in der Gewichtsklasse bis 50 Kilo wurde an diesem Tag Eduard Kraft. Er ließ seinem Gegner Vadim Gillert vom TV Schwarzach keine Chance und sicherte sich den Meistertitel.
Ergebnisse der U15: Karina Scheck holte sich an diesem Tag die Silbermedaille. In der Gewichtsklasse bis 40 Kilo konnte sie sich leider nicht gegen alle ihre Konkurrentinnen durchsetzen. Leonard Kraft hatte ebenso einen sehr starken Gegner vom Judoclub Angelbachtal. Im Schwergewicht über sechzig Kilo freute er sich aber über den 2. Platz.
Silas Holdermüller ging sehr mutig und zuversichtlich an seinem ersten Wettkampf auf seinen Gegner zu. Er hatte jedoch keine Chance gegen den Braungurtträger vom JSC Heidelberg und konnte einen ersten Wettkampfeindruck sammeln. In der Gewichtsklasse bis 46 Kilo bekam er dafür die Silbermedaille.