Mitteilungen

 

Kinder 6 und 7 Jahre

Montag 18. Februar 2019 17.30 Uhr

Kinder 8 bis 13 Jahre   

Mittwoch 20. Februar 2019 17.30 Uhr

Jugendliche und Erwachsene  

Dienstag 19. Februar 2019 20:00 Uhr

Fitness-Gruppe Männer  

Donnerstag 21. Februar 2019 19:30 Uhr

 

 

 Die Kurse finden im Dojo der Judoabteilung im Nicolaus-Kistner-Gymnasium, Musischer Bereich, UG. statt.

 

                                       Kursgebühr für ein Jahr nur 7,00 € monatlich !

 

Anmeldungen

per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bitte Tel. Nr. angeben

per Telefon: 07264/9603585

Mosbach. Chris. Robin Geistlinger von der Judoabteilung des TV Mosbach machte sich vor Weihnachten sein schönstes Geschenk selbst. Nach einer Vorbereitungszeit von über einem halben Jahr legte er vor der Prüfungskommission des Badischen Judoverbandes die Prüfung zum 1. Dan mit sehr guten Leistungen erfolgreich ab. Nachdem Robin seinen Braungurt bereits am 21. Juni 2013 ablegte, war seine Azubi-Ausbildung abgeschlossen. Seit dieser Zeit engagierte er sich als Übungsleiter und aktiver Kämpfer für die Judoabteilung mit großem Erfolg.  Mit dem 1. Dan hat er jetzt den Meistergrad erzielt und ist verpflichtet den schwarzen Gürtel zur Judokleidung zu tragen. Die Prüfung zog sich über mehrere Stunden hin. Geprüft wurden Vorkenntnisse, neue Wurftechniken, diverse Bodentechniken, Demonstration und Erläuterung der eigenen Spezialtechnik unter technisch/taktischen Aspekten, Kombinationen und Kontertechniken. Verschiedene Anwendungsaufgaben im Bodenkampf, Übungsformen zur Spezialtechnik im Stand, sowie Theorie bei Zug und Druck, Gleichgewicht, Kontaktpunkten und Kräftewirkungen. Ferner die Nage-no-kata als Tori und Uke. Bei der Übergabe der Dan-Urkunde lobte der Vorsitzende der Prüfungskommission Geistlingers Leistungen und äußerte, dass er die beste Prüfung abgelegt hätte. Die Judoabteilung freut sich, dass sie mit Robin Geistlinger nun einen weiteren Schwarzgurtträger in ihren Reihen hat.

 

Das Bild zeigt Robin Geistlinger in einer Wettkampfaktion.

 


Uchi-Mata

 

 

 
 
Mosbach, N.W.
 
Am vergangenen Wochenende fanden die letzten Wettkämpfe in diesem Jahr der Altersklasse U13 statt. Beim 15. internationalen WSG-Cup in Landau i.d. Pfalz konnten sich drei junge Judokas vom TV Mosbach erfolgreich durchsetzen. Aus den Jahrgängen 2006/2007 und 2008 waren zahlreiche Kämpfer u. a. aus Mannheim, Ettlingen, Bad Homburg, Heubach und Ludwigshafen angereist um sich eine Medaille zu erkämpfen. 
Im Einzelnen wurden beachtliche Leistungen erzielt. Karina Scheck, die in der Gewichtsklasse bis 36 Kilo kämpfte, konnte sich trotz einiger Anlaufschwierigkeiten auf den sehr guten 3. Platz vorkämpfen. Über die Bronzemedaille auf dem Treppchen hat sie sich deshalb sehr gefreut. 
Timur Gribanov musste in der Gewichtsklasse über 50 Kilo gegen eine große Wettkampfgruppe mit über 12 Teilnehmern seine Wettkampftechniken unter Beweis stellen. Nach mehreren gewonnen Kämpfen musste sich Timur nur im Finalkampf geschlagen geben. Eine grossartige Leistung der ihm die Silbermedaille auf Platz 2 bescherte.
Leonard Kraft konnte sich überragend auf den ersten Platz kämpfen. Im Schwergewicht über 60 Kilo gewann er überragend alle Kämpfe in einer stark besetzten Wettkampfgruppe. Er wurde dafür mit der Goldmedaille auf dem Siegerpodest belohnt. 
 
 
Das Bild zeigt die jungen Mosbacher Judokas v.r.
 
Leonard Kraft, Karina Scheck und Timur Gribanov 
 

Erneute Gürtelprüfung bei den Judokas des TV Mosbach

Mosbach. Chris. Nachdem der einjährige Judoanfängerkurs in der 7. Februarwoche zu Ende geht,

wurde letzten Mittwoch bei der Judoabteilung erneut eine Gürtelprüfung abgehalten. Ziel war

hierbei das Erreichen des „Weiß-Gelben-Gürtels“.

In jeder Trainingsstunde werden Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit geschult, um gute Voraussetzungen

für das Ausführen von Judotechniken zu schaffen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Erlernen der

Falltechniken um Verletzungen zu vermeiden. Aber auch der Spaßfaktor mit Spielen hat hohe

Priorität, ferner wird den Judowerten große Bedeutung eingeräumt. Bei der Prüfung werden neben

dem Fallen auch Grundformen der Wurf- und Bodentechniken sowie Anwendungsaufgaben im

Stand und Boden vorgeführt und beurteilt.

Die Prüferin Meike Dörschuck 1. Dan bescheinigte den Übungsleitern Dana Geistlinger, Sophia

Hillebrand und Jan Gehrig sehr gute Arbeit mit den 6 bis 14 Jahre alten Kindern geleistet zu haben,

denn alle Kinder bestanden den „Weiß-Gelben-Gürtel“ (8. Kyu-Grad) mit Bravour. Bei der Übergabe

der Urkunden lobte die Prüferin das gute Leistungsniveau und betonte, dass die Kinder jetzt

verpflichtet sind, den neuen Gürtel zur Judokleidung zu tragen und dass sie ab sofort auch an

Wettkämpfen teilnehmen dürfen. Im Einzelnen haben die Prüfung bestanden:

Christopher Brunn, Darron Buch, Nicklas Ens, Johannes Knapp, Luis Kretschmer, David Lachai,

Robin Schneider, Raffael Zimmermann, Ben David Ackermann, Tim Angstmann, Judith Alze,

Yannick Artur Buser, Giana Lind, Melina Söhner, David Waibel und Samuel

Vogt.

Die Judoabteilung weist ferner daraufhin, dass in der Woche ab 18. Februar die neuen Anfängerkurse

in allen Altersklassen beginnen. Nähere Informationen unter: www.JudoMosbach.de

Das Bild zeigt die Prüflinge mit der Prüferin Meike Dörschuck und den Trainern Dana Geistlinger,

Sophia Hillebrand und Jan Gehrig.

 

Mosbach. Chris. Mitte Dezember wurden beim TV Mosbach nochmals zwei Gürtelprüfungen abgehalten, bei denen sich 27 Judokas den strengen Augen der Prüferin Meike Dörschuck stellten. Nach einer Vorbereitungszeit von einigen Monaten haben alle Prüflinge das angestrebte Ziel erreicht. Prüfungsgegenstand waren Falltechniken, Grundformen der Wurf- und Bodentechniken, Anwendungsaufgaben im Stand und im Boden, ferner Randoris im Stand und Boden und beim Grün- und Braungurt auch Kata und Vorkenntnisse. Allen Prüflingen wurden von der Prüferin Meike Dörschuck, 1. Dan, bei der Übergabe der Urkunden sehr gute Leistungen bescheinigt. Die Judokas freuten sich über die erfolgreiche Prüfung und müssen ab sofort die neue Gürtelfarbe zu ihrem Judogi tragen.

Die Prüfungen wurden wie folgt abgelegt:

8. Kyu/ weiß-gelber Gürtel : Eduard Maier; 7. Kyu/ gelber Gürtel: Lucien Denninger, Niklas Dietl, Paul Härter, Silas Holdermüller, Giulietta Lind, Alexander Neubert, Aaron Hebler,Walter Scheck und Patrick Wilke. 6. Kyu/ gelb-orangener Gürtel; Marius Bechtold, Mike Hug, Eduard Kraft, Jessy Krüger und Sebastian Neubert. 5. Kyu/orangener Gürtel; Madlen Ammerbacher, Timur Gribanov, Leon Maier und Valentino Wilke. 4. Kyu/orange-grüner Gürtel; Alexander Geier, Artjom Gribanov, Leonard Kraft und Karina Scheck. 3. Kyu/ grüner Gürtel; Niklas Gebel. 1. Kyu/ brauner Gürtel; Jan Gehrig, Dana Geistlinger und Marius Naujoks.

 Auf den beiden Bildern sind die Prüflinge, die Prüferin Meike Dörschuck, sowie der Trainer Heinz

Schmidt zu sehen.


Gürtelprüfungen 2018
Mosbach, N.W.
 
Auch in diesem Jahr fand wieder das traditionelle Winner Schneemannturnier statt. Am vergangenen Samstag waren sechs junge Judokas vom TV Mosbach nach Schwetzingen gereist um sich einen der begehrten Pokale zu erkämpfen. Dabei wurden großartige Leistungen erzielt die sich sehen lassen können. In der Altersklasse U10 konnte sich Eduard Kraft in der Gewichtsklasse bis 46 Kilo den 1. Platz auf dem Treppchen sichern. Er gewann vier Kämpfe in Folge und bekam dafür einen tollen Pokal sowie eine schöne Urkunde. Eine starke Leistung für den jungen Nachwuchskämpfer. Valentino Wilke hatte ebenfalls in der Alterklasse U10 einen großen Erfolg zu verzeichnen. In der Gewichtsklasse bis 34 Kilo konnte er sich im Finale leider nicht gegen seinen Wettkampfrivalen Seyfullah Hamastanov vom BC Schwetzingen durchsetzen und landete auf Platz 2. Valentino freute sich ebenfalls über einen Pokal mit Urkunde. In den Altersklassen U12 konnten ebenfalls beachtliche Leistungen erziehlt werden. Leonard Kraft, der im Schwergewicht über 50 Kilo kämpfte ließ seinen Gegnern keinerlei Chance und landete ganz oben auf dem Treppchen. Er gewann alle Kämpfe verdient bis zum 1. Platz.
Artjom Gribanov hatte sehr starke Gegner die an diesem Tag nicht leicht zu besiegen waren. In der Gewichtsklasse bis 46 Kilo kämpfte Artjom gegen Judokas aus Ettlingen und Sinzheim. Er musste nur 1 Niederlage hinnehmen und freute sich sehr über den 2. Platz und einen Pokal. 
Jessy Krüger schoss den Vogel ab. Er schnupperte an diesem Tag das erste Mal Wettkampfluft. Trotz Aufregung räumte Jessy mächtig ab. In einer großen Gruppe mit über 10 Teilnehmern hat Jessy beweisen können das auch ein unerfahrener Kämpfer sehr gute Techniken aus dem Training vorzeigen kann. Er verlor nur einen von vielen Kämpfen gegen Judokas aus den Vereinen Eberbach, Schwetzingen, Mannheim, Heidelberg, Karlsruhe und Viernheim. Stolz bekam er für den 3. Platz ebenfalls einen Pokal. 
Alexander Geier war ebenfalls das erste Mal auf einem Judoturnier. In der Altersklasse U15 in der Gewichtsklasse bis 66 Kilo konnte er sich nach anfänglich gutem Wettkampfeinsatz leider nicht bis aufs Treppchen kämpfen. Seine Gegner vom JC Angelbachtal, BC Hemsbach, JC Pforzheim und Heidelberg ließen Alexander auf dem guten 5. Platz landen. 
 
Das Bild zeigt die Mosbacher Kämpfer v.l.n.r.
 
Valentino Wilke, Jessy Krüger, Leonard Kraft, Artjom Gribanov und Eduard Kraft 
 
 
 
 
 

Unterkategorien

Mosbach, N.W. Am vergangenen Samstag trug der Budo Club zum ersten Mal die Kreismeisterschaften des Rhein-Neckar-Odenwald-Kreises in Walldorf aus. Gute Organisation seitens des Veranstalters in einer schönen Halle. Am Start waren über achtzig Kinder. Acht junge Judokas vom TV Mosbach überzeugten mit tollen Leistungen ohne Wettkampferfahrung auf fremden Matten. Umso erstaunlicher sind die erziehlten Wettkampfergebnisse. Im Einzelnen wurde folgende Ergebnisse erreicht: im Pool 8 und Pool 6 männlich belegten J. Nübel und David Lachai mit tollen Ergebnissen die ersten Plätze gegen Judokas vom ASV Eppelheim, TV Waibstadt, BC Walldorf und wurden somit Kreismeister in ihrer Klasse. Luis Kretschmer und Robin Schneider die im gleichen Pool 1 eingewogen wurden mussten sogar einen Wettkampf innerhalb des gleichen Vereins gegeneinander austragen. Robin musste sich im Endkampf gegen Luis geschlagen geben und belegte einen sehr guten Platz 3. Luis verlor nur einen Kampf und freute sich über Platz 2. Im Pool 10 hatte es Christopher Brunn mit starken Gegnern aus Eppelheim und Tauberbischofsheim zu tun, welches eine erste Herausforderung für ihn auf der Wettkampfmatte war. Ehrgeizig kämpfte sich Christopher auf Platz 3. Bei Raffael Zimmermann konnten sich seine ersten Wettkampfergebnisse ebenfalls sehen lassen. Im Pool 2 erkämpfte er sich mit den ersten erlernten Wettkampftechniken aus dem Training den sehr guten 3. Platz. Auch Tim Angstmann hatte keinerlei Furcht sich seinen Gegner aus Heidelberg und Eppelheim zu stellen. Mutig präsentierte er sich auf der Wettkampfmatte und erzielte dadurch den 3. Platz. Bei den Mädchen freute sich Sophia Wilke im Pool 1 über den 1. Platz. Ihre Konkurrentinnen aus den Judovereinen Heidelberg un Eppelheim hatten das Nachsehen. Sie freute sich sehr als Kreismeisterin über ihren Pokal. Alle Judokas des TV Mosbach haben sich damit für die Bezirkseinzelmeisterschaften U10 qualifiziert, die voraussichtlich im Herbst 2019 in Karlsruhe stattfinden.
 
Das Bild zeigt die jungen Judokas mit ihren Urkunden, Medaillen und Pokalen sowie ihre Trainer die sehr stolz auf die erzielten Ergebnisse der Judokas des TV Mosbach sind.
 
 
Mosbach, N.W. Am vergangenen Wochenende fanden zum ersten Mal in Walldorf auch die Kreismeisterschaften der Jugend in der Altersklasse U12 und U15 statt. Die Meisterschaften wurden vom BC Walldorf in der Astoria Halle ausgetragen. In den Jahrgängen 2008 und 2009 waren zahlreiche Judokas aus der Rhein-Neckar-Odenwald Region angereist um sich für die kommenden Bezirksmeisterschaften der U12 am 16.2.19 in Viernheim zu qualifizieren. Vom TV Mosbach waren sieben Judokas U12 und drei aus der U15 am Start die großartige Erfolge erzielt haben. Ergebnisse U12: in der Gewichtsklasse bis 26 Kilo belegte Alexander Neubert den 2. Platz. Er gewann alle Kämpfe gegen Judokas vom JSC Heidelberg sowie SG Nussloch. Nur eine Niederlage musste er gegen Yaron Altmeyer vom TV Eberbach hinnehmen.
Madlen Ammerbacher hatte in ihrer Gewichtsklasse bis 28 Kilo Glück durch Freilose die ihr in der Endabrechnung den 1. Platz und Kreismeisterin bescherte. Marius Bechtold verlor in der Gewichtsklasse bis 31 Kilo zu seinem Vorteil auch nur einen Kampf und freute sich über Platz 2 auf dem Treppchen. David Waibel, Jessy Krüger und Valentino Wilke wurden zusammen mit anderen Judokas der Vereine Heidelberg und Eppelheim in der Gewichtsklasse bis 34 Kilo eingewogen. Wettkämpfe innerhalb des eigenen Vereines fanden jedoch nicht statt. David Waibel der zum ersten Mal auf einem Wettkampf überhaupt war konnte anfangs seine Leistungen gut präsentieren, leider hat es im Endergebnis für den Neunjährigen nur auf den undankbaren 5. Platz gereicht. Für David war es trotzdem ein gutes erstes Wettkampfergebnis. Jessy Krüger konnte sich in seinem ersten Wettkampf prompt einen Sieg erkämpfen und kam dadurch in die nächte Runde. Im Finale verlor er leider gegen Kolja Leciejewoki vom JSC Heidelberg. Trotz starker Verletzung im Gesicht durch diesen Kampf freute sich Jessy sehr über den 2. Platz. Valentino Wilke rutschte nach dem ersten verlorenen Kampf direkt in die Trostrunde. Danach hatte er nur noch die Chance auf Platz 3, den er sich durch die beiden nachfolgenden gewonnenen Kämpfe auch sicherte.
Kreismeister in der Gewichtsklasse bis 50 Kilo wurde an diesem Tag Eduard Kraft. Er ließ seinem Gegner Vadim Gillert vom TV Schwarzach keine Chance und sicherte sich den Meistertitel.
Ergebnisse der U15: Karina Scheck holte sich an diesem Tag die Silbermedaille. In der Gewichtsklasse bis 40 Kilo konnte sie sich leider nicht gegen alle ihre Konkurrentinnen durchsetzen. Leonard Kraft hatte ebenso einen sehr starken Gegner vom Judoclub Angelbachtal. Im Schwergewicht über sechzig Kilo freute er sich aber über den 2. Platz.
Silas Holdermüller ging sehr mutig und zuversichtlich an seinem ersten Wettkampf auf seinen Gegner zu. Er hatte jedoch keine Chance gegen den Braungurtträger vom JSC Heidelberg und konnte einen ersten Wettkampfeindruck sammeln. In der Gewichtsklasse bis 46 Kilo bekam er dafür die Silbermedaille.